Melanie Schmolke  Architektin
 
Eigene Projekte
 
 
Neubau einer Kfz-Werkstatt mit 8 Reparaturständen

Maßnahme
Neubau

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
Seit August 2018

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Vorbereitung der Genehmigungsplanung
 
Es soll eine neue Kfz-Werkstatt für 8 Kfz- Arbeitsplätze gebaut werden. Hierzu wird ein freistehender Neubau geplant, der zusätzlich zu verschiedenen Nebenräumen einen Besprechungsraum und ein Lager beinhalten soll.
 
Umsetzung der neuen Daimler Corporate Identity am Mercedes Verkaufsraum

Maßnahme
Umbau

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
Seit Dezember 2017

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Vorbereitung der Genehmigungsplanung
 
Die Fassade Mercedes Autohauses soll nach neuen Ci-Richtlinien saniert werden. Hierzu soll die vorhandene Attika zurückgebaut und ein Vordach über den Haupteingang gebaut werden. Das Büro im ersten Obergeschoss und die Kfz-Werkstatt sollen eine neue Fassade erhalten.
 
Sanierung eines ehemaligen Bauernhauses (Baujahr ca. 1845)

Maßnahme
Sanierung

Ort
Worpswede

Jahr
November 2017 bis Oktober 2018

Leistungen
Vor- und Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung
 
Das ehemalige Bauernhaus wird saniert, alte Ständer werden freigelegt bzw. ergänzt, die Tragkonstruktion wird in den ursprünglichen Zustand gebracht. Der Grundriss wird an die wiederhergestellte Tragkonstruktion angepasst. Die erforderlichen denkmalrechtlichen Anträge werden gestellt und die Maßnahmen erfolgen.

Zusätzlich wird ein ehemaliges Backhaus zum Arbeitsraum umgenutzt.

Sanierung eines ca. 250 Jahre alten Bauernhauses

Maßnahme
Sanierung/Renovierung

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
Oktober 2015 bis März 2017

Leistungen
Entwurf und Planung, Innenraumplanung und Ausstattung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Bauleitung, Objektüberwachung und Objektbetreuung








 
Das ca. 250 Jahre alte Bauernhaus wird saniert und zwar „anders als üblich" nach Gesichtspunkten des Restwertes der vorhandenen Materialien und unter dem Anliegen der Bewahrung der alten Bausubstanz.
Hier werden alle Elektro- und Wasser-/Abwasserleitungen erneuert. Die Bäder komplett ausgetauscht und ein zusätzliches Bad eingebaut. Der Grundriss bleibt in seinem ursprünglichen Schnitt erhalten, wobei der letzte Umbau ca. 1958 erfolgte, bei dem der Schweinestall zum Bad und WC umgebaut wurde.

Es werden alle alten Dielenböden wieder freigelegt und Fliesen in der Diele und den Fluren verlegt. In der Diele und der Küche werden alle Deckenbalken freigelegt und sichtbar gelassen. Es wird eine neue Küche eingebaut, die harmonisch auf die alten Wandfliesen und sichtbaren Deckenbalken abgestimmt ist.

Das ehemalige Bauernhaus wird neu eingerichtet und als Ferienhaus unter dem Namen „Gretes Hof" vermietet. www.gretes-hof.de

Das Ferienhaus wurde im Mai 2017 vom Deutschen Tourismusverband mit 5 Sternen bewertet.

Austausch der Fassade des Gebrauchtwagenzentrums

Maßnahme
Erneuerung Fassade

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
Mai 2015 bis November 2015

Leistungen
Entwurf, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Baubegleitung
 
Die Fassade des ehemaligen Baumarktes wurde bei der Umnutzung zum Autohaus im Jahr 2004/2005 nur teilweise um eine Aluwelle ergänzt (siehe „Projekte in Arbeitsgemeinschaft“, Umnutzung eines Baumarktes zum Autohaus mit Erweiterung um eine Kfz-Werkstatt und DEKRA-Station). Die Hauptfront zur Ritterhuderstraße wurde nun aus energetischen Gründen ausgetauscht, mit einer Sonnenschutzverglasung und Markisoletten als Sonnenschutz ausgestattet. Zusätzlich wurde die neue Skoda-Ci realisiert.
In diesem Zuge wurde die südliche Fassade um eine Sandwichfassade und einen außenliegenden Sonnenschutz an den 12 Bürofenstern ergänzt.
 
Erweiterung der Waschstraße, Neubau eines Büro- und Sozialraum-Gebäudes, einer Kfz-Pflegehalle, einer Portalwaschanlage, von Waschboxen und einem Gebäude für Staubsaugerplätze

Maßnahme
Erweiterung, Neubau

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
Oktober 2013 bis Dezember 2015

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung und Objektbetreuung
(Leistungsphasen 1-9)
 
   
Um die geplante Baumaßnahme realisieren zu können musste nach gestellter Bauvoranfrage im Herbst 2013 ein neuer Bebauungsplan erstellt und genehmigt werden.
Ab Sommer 2014 konnte dann die Maßnahme beginnen, wobei in den ersten Wochen die vorhandene Waschstraße noch geöffnet bleiben konnte. Nachdem die alte Waschstraße geschlossen wurde, dauerte es bis zur Inbetriebnahme der neuen Waschstraße nur 10 Wochen, so dass Anfang November 2014 die ersten Fahrzeuge wie geplant gewaschen werden konnten.
Die bestehende Pkw-Waschstraße wurde verlängert, so dass die Waschstraße an sich um 12m verlängert wurde und der Vorwaschbereich nun im Gebäude ist. Die neue, längere Waschstraße benötigt einen größeren Technikraum, der ebenfalls im Neubau ist und neben einer großen Wasseraufbereitung für das Waschwasser auch noch zwei Blockheizkraftwerke zur ressourcensparenden Energiegewinnung beinhaltet.
Eine Kfz-Pflegehalle zur Innenreinigung und Politur der Fahrzeuge bietet Platz für 3 Fahrzeuge.
Das Gebäude für die Waschstraßenerweiterung und der Pflegehalle wurde als Stahlbau mit Sandwichfassade errichtet.
In einem zwei-geschossigen Gebäude, welches in Massivbauweise erstellt wurde, befinden sich neue Sozial- und Mitarbeiterräume und ein Büroraum.
Für eine Portalwaschanlage für leichte Nutzfahrzeuge wurde ein eigenständiges Gebäude als Stahlbau mit Sandwichfassade errichtet.
Im Jahr 2015 wurde dann noch ein dreiseitig mit Glaswänden geschlossenes Gebäude für Selbstbedienungsstaubsauger fertiggestellt. Unter diesem Dach befinden sich 7 Staubsaugerplätze und ein Kinderspielbereich, der mit einem großzügigen Bällebad ausgestattet ist. Hier können Kinder spielen, während die Eltern in Sichtweite sind und ihr Auto reinigen.
 
Neubau einer Kfz-Werkstatt mit Dekra-Station und Reifenlager

Maßnahme
Neubau

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
August 2012 bis Januar 2013

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung und Objektbetreuung
(Leistungsphasen 1-9)
 
Der Neubau beinhaltet drei Bereiche: Eine Kfz-Werkstatt, eine Dekra-Station und ein Reifenlager.
Die Kfz-Werkstatt ist für 5 Arbeitsbühnen nutzbar. Hier werden überwiegend Reifendemontagen und Reifenmontagen ausgeführt, sowie kleinere Reparaturen.
Die vorhandene Dekra-Prüfhalle im Gebrauchtwagenzentrum (siehe „Projekte in Arbeitsgemeinschaft“, Umnutzung eines Baumarktes zum Autohaus mit Erweiterung um eine Kfz-Werkstatt und DEKRA-Station) soll als Direktannahme genutzt werden und somit ergab sich der Bedarf an neuen Räumlichkeiten. Die neue Dekra-Station ist als Durchfahrhalle geplant, mit separatem Büro.
Das Reifenlager, auch Reifenhotel genannt, bietet Lagermöglichkeiten für 12.000 Reifen. Diese Reifen lagern in Hochregalen, welche mit einem Höhenbediengerät angesteuert werden.
Auf dem Dach des Reifenlagers wurde eine Photovoltaikanlage installiert.
 
Erweiterung und Sanierung eines Autohauses

Maßnahme
Erweiterung, Sanierung

Ort
Lilienthal

Jahr
01/2012 – 09/2012

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung, Objektbetreuung
 
Ein Autohaus soll um einen 2-geschossigen Bürotrakt mit einer Kfz-Aufbereitungshalle erweitert werden. Parallel dazu erfolgt eine Sanierung des Verkaufsraumes und der Fassade der Werkstatt.
   
Neubau einer Reifenlagerhalle

Maßnahme
Neubau einer Reifenlagerhalle mit Montagebereich

Ort
Lilienthal

Jahr
07/2010 – 12/2010

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Baubegleitung
 
   
Der Betrieb des autocenter schmolke in Lilienthal wird auf einem Nachbargrundstück um eine Reifenlagerhalle ergänzt , um ca. 6.000 Winter- bzw. Sommerreifen der Kunden einlagern zu können.

Im vorderen Bereich der Lagehalle wird ein Montagebereich mit Büro und Nebenräumen erstellt. Der Lagerbereich erhält ein raumhohes Regalsystem (Traufhöhe der Halle 6,90m).

Der Neubau erfolgt als Stahlbau mit Sandwichelementen für die äußere Hülle (Dach und Wand). Die Halle erhält für eine im Brandfall erforderliche Löschwasserrückhaltung einen umlaufenden Sockel. Im Bereich der Tore wird das Löschwasser über automatisch-schließende Schotts im Brandfall im Gebäude gehalten.

Im Außenbereich des Reifenlagerhalle werden die Flächen überwiegend gepflastert. Die Fertigstellung ist für Dezember 2010 geplant.
 
Sanierung und Umbau eines Wohn- und Stallgebäudes

Maßnahme
Sanierung und Umbau

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
07/2009-11/2010

Leistungen
Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung und Objektbetreuung (Leistungsphasen 1-9)
 
   
Das 1937, zum Teil auf alten Grundmauern und einem alten Keller, errichtete Wohn- und Stallgebäude wurde im Jahr 2009 und 2010 aufwendig saniert.

Elektroleitungen, Wasser – und Heizungsrohre wurden neu verlegt, das Dach wurde im Wohnbereich (Obergeschoss) gedämmt und der ehemalige Stallbereich wurde im Erd- und Obergeschoss zu Wohnraum ausgebaut. Die vorhandenen einschaligen Außenwände des Stalltraktes wurden innenseitig mit einem 30er Poroton-Stein ergänzt, eine gedämmte Sohle wurde in diesem Bereich neu gegossen.

Zum Teil wurden neue Fußböden verlegt (Eichenparkett im Erdgeschoss), im Obergeschoss wurden die alten Dielen wieder freigelegt und abgeschliffen.In der Küche und in zwei Nebenräumen blieben die alten Fliesen erhalten.

Im gesamten Haus wurden die Fenster ausgetauscht, in das Dach wurden Dachflächenfenster eingesetzt.

Geheizt wird nun mit einer Ölbrennwertheizung und einem finnischen Speicherofen, der über einen Wärmetauscher die Heizung unterstützt.

Die Bäder wurden alle erneuert.

Außenseitig wurde das Wohnhaus um eine großzügige überdachte Terrasse ergänzt.

Anbau an einen Kindergarten

Maßnahme
Entwurf eines Anbaus

Ort
Bilohe, Landkreis Osterholz

Jahr
03/2008

Leistungen
Vorentwurf
 
   
Der Waldorf-Kindergarten Bilohe hat zur Zeit einen Eingangsbereich für beide Spiel- und Nebenräume. Im Zuge einer Erweiterung soll ein zusätzlicher Eingangsbereich geschaffen werden, der als Eingang für einen Spielraum und als Garderobe dienen soll.

Der Erweiterungsbau schließt sich an die Nord-Seite des ehemaligen Stallgebäudes an und lagert dort der Giebelseite vor. Das Gebäude ist leicht eingerückt und hält sich in der Größe und Materialwahl gegenüber dem Hauptgebäude deutlich zurück.
 
     
Dachsanierung des Gebrachtwagencenters

Maßnahme
Energieoptimierende Dach-Sanierung mit Einsatz regenerativer Energien Dachsanierung, Aufbau einer Photovoltaikanlage und Erneuerung der Heizungsanlage

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
07/2007 bis 03/2008

Leistungen
Entwurf, Ausführungsplanung, Bauleitung
 
Bei der Dachsanierung des Gebrauchtwagen-centers wurde das rd. 1.270qm große Flachdach energetisch auf den neuesten Stand gebracht (durch Dämmung und neue Lichtkuppeln) und anschließend mit einer Photovoltaikanlage nahezu vollflächig belegt. Gewählt wurde ein System, dass aus Dünnschichtzellen besteht und auf die Bitumenbahnen geklebt wurde. Die Effizienz erreicht dieses System besonders bei diffuser Strahlung und ist somit bestens geeignet für hiesige Wetterverhältnisse.

Zusätzlich wurden zwei Wärmepumpen installiert, die bis ca. 5°C Außentemperatur die nötige Wärme für das gesamte Gebrauchtwagencenter und Werkstatt liefern. Die gesamte zu beheizende Fläche beträgt rd. 3.000qm.
   
Neubau von Wasch- und Pflegeplätzen, ARAL-Tankstelle

Maßnahme
Verlagerung und Erweiterung der Wasch- und Pflegeplätze

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
12/2006 bis 08/2007

Leistungen
Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Baubegleitung
 
Das an die Tankstelle angrenzende Grundstück diente der Verlagerung, sowie einer Erweiterung der bereits auf dem Tankstellengelände bestehenden Wasch- und Pflegeplätze. Auf dem o.g. Grundstück wurden stattdessen vier neue Waschboxen und ein Freiwaschplatz mit Technikraum gebaut. Es sind des weiteren 8 Pflegeplätze im hinteren Bereich des Grundstückes, sowie diverse Parkplätze entstanden. Im südlichen Teil des Grundstücks entstand eine Ecke mit Sitzbänken. Zwei erhaltene Eichen sind in das Grünkonzept eingebunden und dienen im Sommer als Schattenspender.
     
Neugestaltung der Service- und Annahmeplätze, Mercedes-Autohaus

Maßnahme
Innerer Umbau

Ort
Osterholz-Scharmbeck

Jahr
12/2006 bis 04/2007

Leistungen
Entwurf, Ausführungsplanung, Baubegleitung
 
Der vorhandene Empfangs- und Auftrags-annahmebereich im Mercedes-Autohaus wurde neu gestaltet. Eine wellenförmige Tresenanlage sowie weitere Arbeitsplätze fügen sich, auch durch das neue Licht- und Farbkonzept, harmonisch in die vorhandene Raumsituation ein.
© Dipl. Ing. Architektin Melanie Schmolke   |   Impressum   |   Datenschutz
 

Melanie Schmolke Architektin

Melanie Schmolke Architektin